Die BürgerStiftung schafft neue Perspektiven. Für morgen und darüber hinaus.

Mitteilungen

11.12.2016
IG Metall-Vertrauensleute von SEW engagieren sich für die Bürgerstiftung Bruchsal

Von: art

Kreative Spendenaktion

Dorothee Eckes und Gilbert Bürg (links im Bild)vom Vorstand der Stiftung bedanken sich bei den Vertrauensleuten der IG Metall

Die IG Metall ist der Bürgerstiftung Bruchsal sehr verbunden, denn in diesen Tagen hat sie ihr mit 500 Euro bereits zum zweiten Mal einen ansehnlichen Betrag zur Verfügung stellen können. "Wir sehen, dass bei der Bürgerstiftung mit ihrem Projekt 'Kinder in Not' das Geld unmittelbar bei den Betroffenen ankommt, ohne Umwege und Verwaltungskosten", sagte Jan Weishäupl, Betriebsrat und Vertrauenskörperleitung bei SEW-Eurodrive. Für ihre Spendenaktion ist die IG Metall immer wieder kreativ. War es beim ersten Mal eine Umfrageaktion, die sie mit Spenden verbunden hatte, so war es diesmal eine Betriebsversammlung, bei der man die Getränke mit einer "Gewinnspanne für den guten Zweck", verkauft hat, wie es entsprechende Plakate verkündeten. Und die Kollegen waren gerne bereit für die Bürgerstiftung zusammenzulegen, damit eine "ordentliche Summe" zustande kam. Die Aktion hatten die IGM-Vertrauensleute organisiert. Sie haben dann auch nach dem "Kassensturz" den Betrag aus ihrer eigenen Kasse auf 500 Euro aufgerundet. "Vertrauensleute sind Botschafter für mehr Menschlichkeit und Solidarität in Wirtschaft und Gesellschaft", sagte Jan Weishäupl "und deshalb passt so eine Aktion sehr gut zu uns." Dorothee Eckes und Gilbert Bürk, vom Vorstand der Bürgerstiftung, bezeichneten die Spende dankbar als "wertvolles Geld" sowie als ein "Zeichen der Solidarität" mit den Schwächeren und stellten den Vertrauensleuten die Arbeit und das Prinzip der Bürgerstiftung vor. "Für die akute und rasche Hilfe sind wir auf Spenden angewiesen", sagte Dorothee Eckes. "Deshalb sind wir sehr dankbar für das wiederholte Engagement der IG Metall."

© BürgerStiftung Bruchsal