Die BürgerStiftung schafft neue Perspektiven. Für morgen und darüber hinaus.

Mitteilungen

09.08.2017
Ferienkurse der Musik- und Kunstschule sehr gefragt / Bürgerstiftung sponserte die Teilnahme von bedürftigen Kindern

Von: art

"Ferien auf dem Kunsthof"

Figuren aus Gips

Der Vorstand besucht die Ferienkurse:Elmar Kistner, Dorothee Eckes, Gilbert Bürk und Tom Naumann

Ein Bild entsteht

Burg Drachenstein als Schattentheater

In allen Räumen des Kunsthofes der Musik- und Kunstschule (Muks) in der Moltkestraße in Bruchsal herrschte in dieser Woche reges Treiben und es gab viel zu lachen. Etwa 120 Kinder haben gehämmert und gesägt, gemalt und Figuren aus Gips geformt, getanzt und Theater gespielt, Akrobatik geübt oder Schattentheater vorbereitet. Sie haben Druckluftraketen konstruiert und mit dem Computer das Internet durchforscht.

Reges Treiben und fröhliches Lachen im Kunsthof

Täglich waren auch Kinder draußen in Heidelsheim an der Saalbachschleife zu Aktivitäten in der freien Natur unter dem Motto "Nix wie raus!". Die Bürgerstiftung Bruchsal ermöglichte 30 Kindern, deren Familien die Kurskosten nicht aufbringen konnten, eine Teilnahme für die gesamte Woche. Die Mittel dazu kamen zum Teil aus dem letztjährigen Benefizturnier der "Ladies" im Golfclub Bruchsal.

Bürgerstiftung übernimmt Kurskosten für 30 Kinder

"Kinder brauchen Erholung und Anregung für Geist und Seele", sagte Gilbert Bürk, Vorstand der Bürgerstiftung als er sich zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Dorothee Eckes und Elmar Kistner davon selbst überzeugte, dass die Stiftungsmittel hier viel Gutes bewirken. "Wenn Familien nicht in der Lage sind Kindern dies zu bieten, dann wollen wir von der Bürgerstiftung gerne helfen.

Erholung und Anregung für Geist und Seele

Die Ferienkurse der Muks sind keine Kinderbetreuung, sondern bieten ein künstlerisch-pädagogisches Programm, bei dem die Kinder in vielerlei Hinsicht dazulernen." Dies wird auch an der großen Zahl der eingesetzten Dozenten und ehrenamtlichen Begleiter deutlich. Es waren insgesamt mehr als 40 Personen, die sich um die Kinder kümmerten. Eltern konnten ihre Kinder für einzelne Kurse anmelden oder auch für die ganze Woche. Es gab jeweils vormittags und nachmittags eine Einheit. Die Teilnehmer erhielten Frühstück sowie einen Nachmittagssnack und aßen gemeinsam zu Mittag ohne zusätzliche Kosten.

Fundraisingplattform der Volksbank Bruchsal-Bretten hilft

"Die Verpflegung konnten wir durch Spenden über die Fundraising-Plattform der Volksbank Bruchsal-Bretten sicherstellen", sagte Tom Naumann, der Leiter des Ferienkurses. "Hierfür sind wir allen Förderern sehr dankbar." Besonders stolz waren die Kinder, wenn sie ihren Freunden und Eltern vorführen und zeigen konnten, was sie in diesen Tagen erlebt haben, was sie gebaut, gemalt oder einstudiert haben; seien es ein Bumerang, Akrobatik-Kunststücke, Schattentheater, ein Trickfilm, großformatige Bilder oder der Internet-Führerschein.

© BürgerStiftung Bruchsal