Die BürgerStiftung schafft neue Perspektiven. Für morgen und darüber hinaus.

Mitteilungen

21.08.2017
Bürgerstiftung Bruchsal fördert verschiedene Ferienmaßnahmen

Von: art

Entspannung und Anregung

"Auch Kinder brauchen Erholung in den Ferien. Sie brauchen Entspannung, aber ebenso Anregungen, die sich vom Schulalltag unterscheiden", sagen Gilbert Bürk und Dorothee Eckes vom Vorstand der Bürgerstiftung. "Deshalb hilft die Bürgerstiftung Familien, deren Kinder aus finanziellen Gründen nicht an den verschiedenen Ferienprogrammen in Bruchsal teilnehmen können."

Entspannung und Anregung auch für Kinder

In diesem Jahr hat die Bürgerstiftung erneut bei der Stadtranderholung des Diakonischen Werkes Bruchsal Plätze zur Verfügung gestellt sowie beim "Urlaub auf dem Kunsthof" der Musik- und Kunstschule Bruchsal. Ganz aktuell hat die Bürgerstiftung bei der Ferienbetreuung des Tageselternvereins (TEV) rund 300 Mittagsmahlzeiten für bedürftige Kinder bezahlt.

300 Mittagessen für bedürftige Kinder

"Kein Kind soll ausgeschlossen sein", sagt Eckes, die als Hotelfachfrau die Bedeutung von gemeinsamen Mahlzeiten kennt und zu schätzen weiß. Während der gesamten Ferien betreut der TEV etwa 40 Kinder täglich auf dem Gelände der früheren Dragoner-Kaserne in den Räumen des Justus-Knecht-Gymnasiums. Jeweils acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit großem Engagement im Einsatz. "Wir haben hier ideale Bedingungen für die Kinder", sagen Maike Schmidt und Irene Zibold vom Vorstand des TEV. "Für die Kinder zwischen drei und zwölf Jahren haben wir ein weites geschütztes Außengelände und in den Gebäuden haben wir mit den Klassenzimmern großzügige Räume zum Herumturnen und -toben, zum Basteln, für Tischtennis und Kicker, zum Ausruhen und Lesen oder Vorlesen." Dazu kommen auch immer wieder kleine Ausflüge zu interessanten Zielen in der Umgebung. So vergehen die Tage wie im Flug und die Kinder sagen oft "Schade", wenn die Zeit beim TEV mittags um 14 Uhr schon wieder vorbei ist.

Qualifizierte pädagogische Betreuung

Dem TEV ist es auch diesmal wieder gelungen, ein pädagogisch qualifiziertes Team zusammenzustellen, mit erfahrenen Tagesmüttern, Praktikanten und anderen Freiwilligen, mit Neueinsteigern und "Mehrfachtätern". Die Mahlzeiten liefert die Großküche der Arbeiterwohlfahrt. "Wir legen Wert auf das gemeinsame Essen", sagt Ulrike Kempf, Leiterin des Teams. "Hier lernen Kinder in besonderer Weise das Miteinander und es geht sehr gut." Auch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick schätzt dieses Angebot der Ferienbetreuung.

Wichtiger Baustein für ein familienfreundliches Bruchsal

"Es ist ein wichtiger Baustein unseres Bemühens um ein familienfreundliches Bruchsal", sagte sie bei dem Besuch zusammen mit dem Vorstand der Bürgerstiftung, der sich wie immer ein persönliches Bild machte von seinen Fördermaßnahmen. "Das ist wichtig für unsere Spender und Stifter", sagt Bürk."Sie können darauf vertrauen, dass ihr Geld satzungsgemäß verwendet wird und Gutes bewirkt."

© BürgerStiftung Bruchsal