Für sein übergroßes soziales Engagement erhielt Gilbert Bürk das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, kurz: das Bundesverdienstkreuz, verliehen. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überreichte es im Auftrag des Bundespräsidenten bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Bruchsaler Rathauses, in Anwesenheit von Ehefrau, Kuratoriumsmitgliedern und Vorständen der Bürger- und Bildungsstiftung Bruchsal.
Leidenschaft für Menschen, die einer Förderung bedürfen
In der Begründung heißt es: „Herr Gilbert Bürk engagiert sich seit vier Jahrzenten in Bruchsal sehr stark und mit besonderer Leidenschaft für Menschen, die eine Förderung benötigen. Er stellt immer das Gemeinwohl in den Vordergrund und bleibt selbst im Hintergrund. Trotz seines vielfachen Engagements interessiert er sich für jede einzelne der von ihm unterstützen Aktionen und überzeugt sich persönlich von den Ergebnissen. Gilbert Bürk ist ein unwiderstehlicher Motivator und veranlasst auch immer wieder andere Menschen zum Spenden und Helfen.“ Die Laudatio hielt Bernd Doll, Alt-Oberbürgermeister und Ehrenbürger von Bruchsal.
Das Credo von Gilbert Bürk ist die Hilfe zur Selbsthilfe. „Wir wollen mit unseren Geldern nachhaltig helfen, Menschen ermutigen und es ihnen ermöglichen, ihr Zukunft selbst in die Hand zu nehmen“, sagt er. „Insbesondere junge Menschen sollen eine neue Perspektive erhalten.“
Kreative Ideen verbunden mit Überzeugungskraft
Mit seinen Ideen sowie seiner Initiativ- und Überzeugungskraft, war er schon für viele Organisationen erfolgreich tätig wie Lions Club, Arbeitersamariterbund, Pfadfinder-Stamm Greif oder International University of Bruchsal. Er entwickelte die Idee vom Aufbau der Bruchsaler Bildungsstiftung und der Bürgerstiftung. „Bei einer Stiftung bleibt das Kapital erhalten und man kann mit den Erträgen Gutes tun“, sagt er zur Begründung.
Leuchtturmprojekt “Drei-Säulen-Modell”
Ein besonderes Leuchtturmprojekt ist das Drei-Säulenmodell „Kinder in Not“, das Gilbert Bürk aus der Bürgerstiftung heraus aufgebaut hat. Dabei hat er ein Kinderkaufhaus im Tafelladen Bruchsal eingerichtet, einen speziellen Fonds für rasche Hilfe und Projekte zur Sprachförderung und Persönlichkeitsstärkung initiiert. Seine Genauigkeit und Zuverlässigkeit, seine Menschenzugewandtheit und Freundlichkeit waren die herausragenden Eigenschaften, die ihn in seinem Engagement auszeichneten, ebenso wie seine Offenheit und sein Verständnis für konkrete Notsituationen. (art)