Bürgerstiftung und Lions machen gemeinsame Sache

Nun ist es bereits das zweite Osterfest, das von Corona überschattet wird. Gerade ältere Tafelkundinnen und -kunden haben damit zunehmend Mühe. Mit geringer Rente, wegbrechenden Kontakten, kaum Möglichkeiten sich online zu begegnen, erleben sie eine prekäre Situation – und das schon seit vielen Wochen und Monaten. In diese Zeit hinein hat die Bürgerstiftung Bruchsal wieder ihre Osteraktion gesetzt für Bruchsaler Senioren. Diesmal hat der Lions Club Bruchsal die Aktion mit 500 Euro unterstützt und zudem noch einmal extra 500 Euro für die Tafel allgemein gegeben.

Die Ostertüten enthalten bescheidenen „Luxus“, den sich die Menschen sonst nicht gönnen würden: Ostereier, Pralinen, Obst, Schokolade, Kaffee und natürlich auch einen kleinen Schoko-Osterhasen. Die Tafelkundinnen und -kunden, die nur eine kleine Rente haben und die deshalb auf jeden Euro und jeden Cent achten müssen, sollen an Ostern eine kleine Freude erleben, ist der gemeinsame Beweggrund von Lions und Bürgerstiftung.

Bescheidener “Luxus” für Menschen, die sich sonst nichts gönnen

Also haben die beiden Organisationen dafür gesorgt, dass für diese Tafelkundinnen und -kunden wieder Ostertüten gepackt werden konnten. „Diese Aktion hat sich bereits zu einer kleinen, aber viel beachteten Tradition entwickelt“, sagt Ulrich Ellinghaus, ehrenamtlicher Leiter der Tafeln in Bruchsal und der Region. “Durch diese Spende können wir Menschen eine Freude machen, die schon am Limit leben und für die kein Sonderprogramm gestrickt wird.” Bei den Beschenkten zaubern diese Tüten immer wieder ein Lächeln und Freude auf die Gesichter. Sie merken, „wir sind nicht vergessen.“ „Diese Osterfreude ist mehr wert als die notwendige materielle Hilfe“, darin sind sich Gilbert Bürk und Dorothee Eckes von der Bürgerstiftung einig zusammen mit Jochen Sachse, Activity-Manager des Lions Clubs.