„Lachen, singen, tanzen“ war das Motto zweier Mitmachkonzerte kürzlich in der Johann-Peter-Hebel-Schule. Mit Hilfe der Bürgerstiftung Bruchsal war es Manfred Mientus, Musikpädagoge der Schule, gelungen, Reinhard Horn, einen der bekanntesten und erfolgreichsten Kinderliedermacher Deutschlands für zwei Konzerte zu gewinnen.
Zum vorherigen Üben hatte der Schulchor von dem Kinderliedermacher eine CD bekommen. So konnten die Kinder bereits drei Lieder vorbereiten. Zunächst versammelten sich die Dritt- und Viertklässler im Lichthof der Schule und danach die Erst- und Zweitklässler. Die Spannung bei den Kindern war jeweils spürbar groß – bei den jüngeren Schülern noch mehr als zuvor bei den älteren.
Locker werden und fröhlich singen
Bei „Singen ist ‘ne coole Sache“ lockerten sie zunächst alle Körperteile und machten sich singbereit. Dann schwammen Nashorn, Elefant und Krokodil durch den Nil und Tomaten, Eier, Kartoffeln stürzten auf die Autobahn.
Passende Bewegungen erleichterten das Lernen der jeweiligen Lieder, was den Singspaß noch mehr steigerte. Reinhard Horn verstand es, immer wieder auch nachdenkliche Lieder einzubauen, mit Inhalten wie der Wunsch von Kindern nach Zeit zum Spielen mit den Eltern, wie Inklusion oder auch das Recht der Kinder auf Emotionen wie Wut und Fröhlichkeit, glücklich oder traurig sein. Eine intensive Stunde verging wie im Fluge.
Gemeinsames Singen ist wertvoll und gewinnbringend
Die Kinder waren restlos begeistert. “Für unsere Schülerinnen und Schüler war dies sicherlich ein wunderschönes und lang nachklingendes Erlebnis – im wahrsten Sinn des Wortes”, sagte Manfred Mientus, der die beiden Konzerte sowie einen vorherigen Seminartag mit Reinhard Horn organisiert hatte. “Für uns von der Bürgerstiftung war es eine erneute Bestätigung wie wertvoll und gewinnbringend das gemeinsame Singen in der Schule ist”, sagten Dorothee Eckes und Gilbert Bürk vom Vorstand der Stiftung. “Ganz gleich ob es das wöchentliche Singen mit Sonja Oellermann ist oder die verschiedenen Singprojekte von Manfred Mientus an der Johann-Peter-Hebelschule. Singen ist wirklich “‘ne coole Sache’ und wird von uns auch künftig unterstützt.” (art)